schwier & partner - Icon Immobilienbewertung kostenlos

Mieterhöhung Musterschreiben

Mieterhöhung Muster die ortsübliche Vergleichsmiete

Sie möchten eine Mieterhöhung über die ortsübliche Vergleichsmiete durchsetzen? Anhand des nachfolgenden Musterverlaufes erklären wir Ihnen Schritt für Schritt worauf sie achten müssen, damit ihre Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete Erfolg hat und nicht schon an den formalen Voraussetzungen scheitert.

Eine Übersicht über die Voraussetzungen eines Mieterhöhungsverlangens auf Basis der Vergleichsmiete finden Sie hier.

Sie benötigen Immobilienberatung zur Mieterhöhung – ortsübliche Vergleichsmiete. Unsere Immobilienberater antworten.

Immobilienberatung Vergleichsmiete

Nachweispflicht bei Mieterhöhung

Ein Schreiben einer Mieterhöhung? Hab ich nie erhalten. Jetzt sind Sie in der Beweispflicht. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, etwas Geld in die Zustellung der Mieterhöhung zu investieren und diese per Einschreiben an Ihre Mieter zu senden.

Alternativ dürfen Sie auch einen Boten mit der Zustellung beauftragen, welcher keine Mietvertragspartei ist. Also eine dritte Person, welche den Mietvertrag nicht unterzeichnet hat. Idealerweise sollte die Person Ihres Vertrauens das Schreiben gelesen haben und sich das Datum und die Uhrzeit, wann sie es in den Briefkasten Ihres Mieters eingeworfen hat notieren. Der Rechtsanwalt Ihres Mieters zweifelt gegebenenfalls einen solchen Zugang gerne an.

Adressierung der Mieterhöhung

Bei der Adressierung der Mieterhöhung gibt es ganz einfache Regeln. „An alle Mieter die im Mietvertrag stehen“. „Von allen Vermietern die im Mietvertrag stehen“. „Korrekte Schreibweise“.

Inhalt der Mieterhöhung - ortsübliche Vergleichsmiete

Das Schreiben muss alle relevanten Daten und Fakten für eine Mieterhöhung über die ortsübliche Vergleichsmiete beinhalten. Bitte klicken Sie auf die entsprechende Zeile um detaillierte Informationen zum Inhalt zu erhalten.

Der Betreff: Um was geht es und welche Wohnung ist gemeint?

Mieterhöhung nach § 558 BGB (ortsübliche Vergleichsmiete) zur/m Wohnung/Haus [Ort, Wohnungs- bzw. Hausangabe, Mietgegenstand laut Mietvertrag, Mietvertrag vom]

Anrede:

Hinweis von schwier & partner: Denken Sie an die Regel: "An alle Mieter".

Inhalt

Hinweis von schwier & partner: Eine erneute Mieterhöhung darf frühestens 1 Jahr nach Wirksamwerden der letzten Mieterhöhung erfolgen und abgesendet werden. Hinzu kommt die Zeitspanne bis Ihre angekündigte Mieterhöhung rechtens wird und in Kraft tritt. (12+3 Monate = 15 Monate lang unverändert laut § 558 Abs. 1 BGB). Es empfiehlt sich auch Bezug auf die Einhaltung der Kappungsgrenze zu nehmen.

seit [einem Jahr/mehreren Jahren] hat sich Ihre netto Kaltmiete nicht mehr verändert. Unter Berücksichtigung des § 558 b BGB bitte[n] ich[wir] deshalb um Ihre Zustimmung zu folgender Erhöhung der Nettokaltmiete. [Ich/Wir] habe[n] mich[uns] bei der Mieterhöhung ebenfalls an den § 558 Abs. BGB gehalten, wonach eine Mieterhöhung innerhalb von 3 Jahren nicht mehr als [20/15%] betragen darf.

Der Verweis auf den aktuellen Mietspiegel ihrer Gemeinde/Stadt.

Mit meinem[unseren] Mieterhöhungsverlangen berufe[n] ich[wir] mich[uns] auf den aktuellen Mietspiegel der Stadt/Gemeinde [Angabe] für nicht öffentlich geförderte Wohnungen, Stand [Jahr] (§ 558a Abs. 2 Ziff. 1 BGB). Hierin wird Ihre Wohnung wie folgt eingestuft: [die Eingruppierung des Mietspiegels einsetzen]. Die ortsübliche Vergleichsmiete liegt zwischen [€x,xx] und [€x,xx].

Die Begründung

Hinweis von schwier & partner: Ihre gestiegenen Lebenshaltungskosten oder teure Reparaturen an der Immobilie sind kein Grund für eine Mieterhöhung. Begründen Sie stattdessen Ihre Mieterhöhung auf Grund der Tatsache, dass die aktuelle Miete/m² nicht mehr dem üblichen gezahlten Entgelt für vergleichbare Wohnungen entspricht.

Ihre aktuell Nettokaltmiete beträgt aktuell €xxx,xx, bei einer Wohnfläche von von xxx Quadratmetern. Daraus errechnet sich ein Quadratmeterpreis von €xx,xx. Die Höhe dieser Nettokaltmiete entspricht nicht mehr dem Entgelt, das in [der Stadt bzw. Ort eingeben] für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage gezahlt wird (§ 558 Abs. 2 BGB). Ich[wir] bitte[n] Sie deshalb einer zulässigen, x%igen Anhebung der Nettokaltmiete zuzustimmen.

Berechnung der Mieterhöhung

Hinweis von schwier & partner: Sie müssen darauf achten, dass Sie die Mietpreisspanne und die Kappungsgrenze nicht überschreiten.

  • €xxx,xx - aktuelle Nettokaltmiete
  • + xx% - Mieterhöhung
  • €xxx,xx - neue Nettokaltmiete
  • €xx,xx - neuer €/m²

Mit der Anhebung der Nettokaltmiete auf einen Quadratmeterpreis von €xx,xx liegen Sie, wie Sie sehen können, innerhalb der vorgegebenen Mietpreisspanne.

Datum der Mieterhöhung

Teilen Sie Ihrem Mieter mit, ab wann er die neue Miete zahlen soll.

Unter Einhaltung des § 558 b BGB ist die neue Nettokaltmiete mit Beginn des dritten Kalendermonats ab dem Zugang des Mieterhöhungsverlangens und somit ab dem [Datum] zu zahlen. Ihre neue Gesamtmiete setzt sich wie folgt zusammen:

  • €xxx,xx - Nettokaltmiete
  • €xxx,xx - Betriebskostenvorauszahlung
  • €xxx,xx - Heizkostenvorauszahlung

Zustimmung Ihres Mieters

Hinweis von schwier & partner: Fordern Sie Ihren Mieter auf, die Zustimmung zu erteilen und weisen Sie ihn darauf hin, dass sein Schweigen als Ablehnung gilt.

Beigefügt finden Sie die Zustimmungserklärung, mit der Bitte diese mir [uns] schriftlich bis spätestens zum [Datum] bei mir[uns] eingehend, von allen Mietern unterschrieben zurück zu senden. Ich[wir] weise[n] Sie darauf hin, dass ein Schweigen bzw. nicht rechtzeitiges zurücksenden als Ablehnung gilt. Ich[wir] gehe[n] jedoch davon aus, dass die vorgeschlagene moderate Anhebung Ihre Zustimmung findet.
Mit freundlichen Grüßen,

Ort, Datum      Unterschrift[en]

Anlagen:
Kopie Mietspiegel der Stadt/Gemeinde xx
Zustimmungserklärung

Vorlage Zustimmungserklärung


schwier & partner kontaktformularpersönliche Beratung
schwier & partner kontaktformularunverbindliche Anfrage
schwier & partner kontaktformularindividuelle Bedarfsanalyse

Das ist uns Ihre Zufriedenheit wert!

Prämie* 3.151 € Als unser Tippgeber
Prämie* 7.878 € Wenn Sie mit uns verkaufen

Bewegen Sie den Regler einfach mit der Maus hin und her um das gewünschte Ergebnis zu erhalten

*Die Prämien sind Richtwerte. Sie variieren und sind abhängig vom beurkundeten Kaufpreis der jeweiligen Immobilie und unterliegen unseren Provisionsvereinbarungen für Tippgeber und Verkäufer. (zum Haftungsausschuss Prämien)


©schwier & partner Immobilienkanzlei für Immobilienwerte |


site created and hosted by nordicweb